News

NordiPen, EasyPod, HumatroPen oder GenotropinPen?

Wussten Sie, dass es verschiedene Geräte für die Wachstumshormoninjektion gibt? Die Spritzen sind alle unterschiedlich in Bedienung und Grösse. Im Film, der für die Webseite www.turner-syndrom.ch gedreht wurde, erklären Ihnen vier Mädchen, die täglich Wachstumshormon injizieren, wie die verschiedenen Spritzen funktionieren.

NordiPen, EasyPod, HumatroPen oder GenotropinPen?

Kinder mit Turner-Syndrom oder anderen Wachstumshormonstörungen können eine normale Durchschnittsgrösse erreichen, wenn sie dem Körper das fehlende oder abnormale Wachstumshormon zufügen. Es wird täglich unter die Haut gespritzt, vielfach durch die Kinder selbst. So wird dies zu einer Routine wie beispielsweise das Zähneputzen.
Es gibt unterschiedliche Geräte von verschiedenen Herstellern. Die einen Kinder mögen eine Gerät, das einfach zu bedienen ist. Andere Kinder bevorzugen ein anderes, weil es schöner aussieht und sie sich damit wohler fühlen. Eltern wünschen sich für ihre Kinder möglicherweise ein Injektionsgerät, das sich einfach verpacken lässt, damit sie es ohne Probleme in die Ferien mitnehmen können. Die Wünsche und Bedürfnisse sind vielfältig.
Im Film „Systeme zur Verabreichung von Wachstumshormonen“ erklären betroffene Mädchen vier der erhältlichen Injektionshilfen:
•  GenotropinPen von Pfizer
•  HumatroPen von Eli Lilly
•  NordiPen von NovoNordisk
•  EasyPod von Merck Serono

Viel Spass beim Anschauen!

Um den Film anzuschauen, klicken Sie hier.